New pharmacy levitra australia online viagradirect.net with a lot of generic and brand medications with cheap price and fast delivery.

Scherrinfo ii 0705 vers 3

Für die Agenda:
Das Schulhaus Weinberg wird im Zusammenhang mit der Renova- tion des Schulhauses Milchbuck ab Schuljahr 2007/ 2008 ander- weitig genutzt. Deshalb zügeln folgende Lehrpersonen aus dem Schulhaus Weinberg ins Schulhaus Scherr: • Silvia Schneider mit ihrer jetzigen 2. Klasse und der Fachlehrerin • Clarissa Baroni mit einer neuen, zusätzlichen 1. Klasse. • Fredi Schnider mit einer neuen zusätzlichen 4. Klasse; die zweite Lehrperson dieser Klasse ist noch nicht bekannt. • Susanne Räber für den Handarbeitsunterricht. Nach 41 intensiven Dienstjahren verlässt uns Ruth Wenzel. Sie geht gabenstunden und/oder Kurse per Ende Schuljahr in Pension. Völlig überraschend hat sich Mari- anne Schweizer entschieden, den Schuldienst zu beenden. Sie lässt sich frühzeitig pensionieren und will den nächsten Lebens-abschnitt länger geniessen. Auch Lotti Berger, unsere Stütz- und Förderlehr- Regeln rund um die
person, hat sich entschlossen in Pension zu gehen. Manuel Mat- tenberger, der Entlastungslehrer der 3. Klasse schliesst demnächst sein Studium ab und orientiert sich beruflich neu. Wir danken den austretenden Lehrpersonen für ihren ausser-ordentlichen Einsatz für die Quartierschule Scherr. Sie alle haben viel dazu beigetragen, dass die Schule sich qualitativ entwickeln konnte. Wir wünschen ihnen alles Schöne und viele neue Lern- und sie für alle Beteiligten greifbar Lebensfelder. Sie werden uns fehlen und wir hoffen, dass wir sie vielleicht auch wieder einmal in der Schule begrüssen dürfen. Daniela Steffen, bis anhin Hortleiterin im Hort Scherr 3 und Entlas- tungslehrperson an der 4. Klasse, und Bettina Atanasoski überneh-men die Klasse von Marianne Schweizer. Eine Lehrperson für die Stütz- und Förderlektionen und eine Lehrperson für die restlichen Handarbeitslektionen werden noch bestimmt. Im Hort Scherr 3 wird Katja Ghelfi ab 1. Juni 2007 zusammen mit Thomas Ritter Schulleiter, 043 300 51 81 Heidi Renfer die Kinder betreuen. Die freiwerdende Stelle von Da- Wir freuen uns alle auf die bevorstehende, spannende Zusammen- arbeit mit den neuen Lehrpersonen. Wir wünschen ihnen einen gu- Mitglieder Aufsichtskommission Mitarbeiterinnen QS Scherr ten Einstieg und viel Erfolg im kommenden schulischen Alltag im Termine Schuljahr 2. Semester 2007 inkl Nachtrag Beginn Frühlingsferien
schulfrei bis Sonntag,
06.05. 2007

Frühlingsferien
24.05.2007
Nachmittag
schulfrei
28.05.2007
Pfingsten
schulfrei, Horte ge-
schlossen

07.06.2007
Ganzer Tag
Sporttag Unterstufe
ev Dienstag 12.6.2007
12.07.2007
nachmittags
keine Kurse mehr
14.07.2007
Ferienbeginn Sommerferien
schulfrei bis Sonntag,
19.08.2007

Sommerferien
23.08.2007
Elternabend Neueintretender
26.09.2007
Ganzer Tag
Weiterbildung
schulfrei;
Horte geöffnet 08.00 –
18.00 Uhr

10.09.2007
Ganzer Tag
Knabenschiessen
schulfrei; Horte ge-
schlossen

08.10.2007
Beginn Schulferien
schulfrei bis Sonntag,
21.10.2006

Herbstferien
22.10.2007
Ganzer Tag
Weiterbildung
schulfrei;
Horte geöffnet 08.00 –
18.00 Uhr

Für die Agenda:
Das Schulhaus Weinberg wird im Zusammenhang mit der Renova- tion des Schulhauses Milchbuck ab Schuljahr 2007/ 2008 ander- weitig genutzt. Deshalb zügeln folgende Lehrpersonen aus dem Schulhaus Weinberg ins Schulhaus Scherr: • Silvia Schneider mit ihrer jetzigen 2. Klasse und der Fachlehrerin • Clarissa Baroni mit einer neuen, zusätzlichen 1. Klasse. • Fredi Schnider mit einer neuen zusätzlichen 4. Klasse; die zweite Lehrperson dieser Klasse ist noch nicht bekannt. • Susanne Räber für den Handarbeitsunterricht. Nach 41 intensiven Dienstjahren verlässt uns Ruth Wenzel. Sie geht gabenstunden und/oder Kurse per Ende Schuljahr in Pension. Völlig überraschend hat sich Mari- anne Schweizer entschieden, den Schuldienst zu beenden. Sie lässt sich frühzeitig pensionieren und will den nächsten Lebens-abschnitt länger geniessen. Auch Lotti Berger, unsere Stütz- und Förderlehr- Regeln rund um die
person, hat sich entschlossen in Pension zu gehen. Manuel Mat- tenberger, der Entlastungslehrer der 3. Klasse schliesst demnächst sein Studium ab und orientiert sich beruflich neu. Wir danken den austretenden Lehrpersonen für ihren ausser-ordentlichen Einsatz für die Quartierschule Scherr. Sie alle haben viel dazu beigetragen, dass die Schule sich qualitativ entwickeln konnte. Wir wünschen ihnen alles Schöne und viele neue Lern- und sie für alle Beteiligten greifbar Lebensfelder. Sie werden uns fehlen und wir hoffen, dass wir sie vielleicht auch wieder einmal in der Schule begrüssen dürfen. Daniela Steffen, bis anhin Hortleiterin im Hort Scherr 3 und Entlas- tungslehrperson an der 4. Klasse, und Bettina Atanasoski überneh-men die Klasse von Marianne Schweizer. Eine Lehrperson für die Stütz- und Förderlektionen und eine Lehrperson für die restlichen Handarbeitslektionen werden noch bestimmt. Im Hort Scherr 3 wird Katja Ghelfi ab 1. Juni 2007 zusammen mit Thomas Ritter Schulleiter, 043 300 51 81 Heidi Renfer die Kinder betreuen. Die freiwerdende Stelle von Da- Wir freuen uns alle auf die bevorstehende, spannende Zusammen- arbeit mit den neuen Lehrpersonen. Wir wünschen ihnen einen gu- Mitglieder Aufsichtskommission Mitarbeiterinnen QS Scherr ten Einstieg und viel Erfolg im kommenden schulischen Alltag im Termine Schuljahr 2. Semester 2007 inkl Nachtrag Beginn Frühlingsferien
schulfrei bis Sonntag,
06.05. 2007

Frühlingsferien
24.05.2007
Nachmittag
schulfrei
28.05.2007
Pfingsten
schulfrei, Horte ge-
schlossen

07.06.2007
Ganzer Tag
Sporttag Unterstufe
ev Dienstag 12.6.2007
12.07.2007
nachmittags
keine Kurse mehr
14.07.2007
Ferienbeginn Sommerferien
schulfrei bis Sonntag,
19.08.2007

Sommerferien
23.08.2007
Elternabend Neueintretender
26.09.2007
Ganzer Tag
Weiterbildung
schulfrei;
Horte geöffnet 08.00 –
18.00 Uhr

10.09.2007
Ganzer Tag
Knabenschiessen
schulfrei; Horte ge-
schlossen

08.10.2007
Beginn Schulferien
schulfrei bis Sonntag,
21.10.2006

Herbstferien
22.10.2007
Ganzer Tag
Weiterbildung
schulfrei;
Horte geöffnet 08.00 –
18.00 Uhr

Source: http://www.schulescherr.ch/wp-content/uploads/2008/12/scherrinfo_07_06.pdf

The role of regulation in strategy

The McKinsey Quarterly: The Online Journal of McKinsey & Co. Companies have everything to gain from linking them. Scott C. Beardsley, Denis Bugrov, and Luis Enriquez 2005 Number 4 For companies in many nations, regulatory policy increasingly shapes the structure and conduct of industries and sets in motion major shifts in economic value. In network industries such as airlines, electricity

Pour isa activites nantes.pdf

Nantes Center Research project Cardiac diseases and sudden death The cardiac diseases and sudden death group gathers 5 different themes THEME A: Clinical and molecular genetics (JJ Schott) THEME B: Functional genomics and transcriptional control of ion channel remodeling (S Demolombe) THEME C: Molecular and cellular physiology (I Baró) THEME D: Experimental arrhythmias and transgen

Copyright © 2010-2014 Pdf Physician Treatment