New shop cialis australia online tablets-au.com with a lot of generic and brand medications with cheap price and fast delivery.

Document

Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 (REACH)
Art. 2280, INSEKT-EX
1. Bezeichnung des Stoffes bzw. der Zubereitung und Firmenbezeichnung
Bezeichnung des Stoffes oder der Zubereitung
Bezeichnung / Handelsname:
REACH Registrierungsnr.:
Verwendung:
Bezeichnung des Unternehmens
Hersteller / Lieferant:
Straße:
Postleitzahl / Ort:
Telefon:
Telefax:
Auskunft gebender Bereich
Kontaktstelle für Informationen:
Nationaler Ansprechpartner:
E-Mail (fachkundige Person):
Notrufnummer:
Diese Nummer ist nur zu Bürozeiten besetzt.
2. Mögliche Gefahren
Bezeichnung der Gefahren:
Die Zubereitung ist als gefährlich eingestuft im Sinne der 1999/45/EG.
Einstufung gemäß 67/548/EWG
Gefährlichkeitsmerkmale:
Xn - Gesundheitsschädlich, N - Umweltgefährlich R-Sätze:
Gesundheitsschädlich: Kann beim Verschlucken Lungenschädenverursachen. Sensibilisierung durch Hautkontakt möglich. WiederholterKontakt kann zu spröder und rissiger Haut führen. Sehr giftig fürWasserorganismen. Kann in Gewässern längerfristig schädliche Wirkungenhaben.
3. Zusammensetzung/Angaben zu Bestandteilen
Angaben zur Zubereitung
Beschreibung:
Insektizid auf Basis von Pyrethroiden und Synergisten in einem aliphatischen Kohlenwasserstoffgemisch.
Gefährliche Inhaltsstoffe:
1,0 - 2,0 % Permethrin techn. 25:75 cis:trans, CAS-Nr. 52645-53-1, Symbol Xn, N, R-Satz 20/22-43-50/530,1 - 1,0 % Tetramethrin technisch, CAS-Nr. 7696-12-0, Symbol Xn, N, R-Sätze 20-50/530,1 - 1,0 % Piperonylbutoxid, CAS-Nr. 51-03-6, Symbol N, R-Sätze 51/531,0 - 5,0 % 2-(2-Butoxyethoxy)-ethanol, CAS-Nr. 112-34-5, Symbol Xi, R-Satz 3690 - 100 % Kohlenwasserstoffgemisch, aliphatisch, CAS 68551-17-7, Symbol Xn, R-Sätze 65-66 Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 (REACH)
Art. 2280, INSEKT-EX
Bemerkung:
Wortlaut der R- und H-Sätze: siehe unter Abschnitt 16.
4. Erste-Hilfe-Maßnahmen
Allgemeine Hinweise:
In allen Zweifelsfällen oder wenn Symptome vorhanden sind, ärztlichen Rateinholen.
Nach Einatmen:
Bei Unwohlsein Frischluft zuführen. Arzt hinzuziehen.
Nach Hautkontakt:
Bei Berührung mit der Haut sofort abwaschen mit viel Wasser und Seife. BeiHautreizungen Arzt aufsuchen.
Nach Augenkontakt:
Sofort vorsichtig und gründlich mit Augendusche oder mit Wasser spülen, fallsnötig, Arzt aufsuchen.
Nach Verschlucken:
Kein Erbrechen herbeiführen, sofort Arzt aufsuchen.
5. Maßnahmen zur Brandbekämpfung
Geeignete Löschmittel:
Wassersprühstrahl / Schaum / CO2 / Trockenlöschmittel Aus Sicherheitsgründen ungeeignete Löschmittel:
Bes. Gefährdung durch das Produkt selbst, seine Verbrennungsprodukte oder entstehende Gase:
Im Brandfall können sich bilden: Kohlenoxide Besondere Schutzausrüstung bei der Brandbekämpfung:
6. Maßnahmen bei unbeabsichtigter Freisetzung
Personenbezogene Vorsichtsmaßnahmen:
Augen- und Hautkontakt sowie Inhalation vermeiden.
Umweltschutzmaßnahmen:
Bei Entweichung größerer Mengen eindämmen. Nicht in die Kanalisation gelangen lassen.
Reinigungsverfahren:
Mit flüssigkeitsbindendem Material aufnehmen und vorschriftsmäßig entsorgen.
7. Handhabung und Lagerung
Handhabung
Hinweise zum sicheren Umgang:
Kontakt mit Augen, Haut oder Kleidung vermeiden. Nur in gut gelüfteten Bereichen verwenden.
Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 (REACH)
Art. 2280, INSEKT-EX
Hinweise zum Brand- und Explosionsschutz:
Bildung entzündlicher Dampf/Luftgemische möglich. Zündquellen fernhalten - Nicht rauchen.
Lagerung
Anforderungen an Lagerräume und Behälter:
Produkt dicht geschlossen und kühl lagern.
Zusammenlagerungshinweise:
Von Nahrungsmitteln, Getränken und Futtermitteln fernhalten.
8. Begrenzung und Überwachung der Exposition/Persönliche Schutzausrüstung
Expositionsgrenzwerte
Bestandteile mit zu überwachenden Arbeitsplatzgrenzwerten bzw. biologischen Grenzwerten:
Kohlenwasserstoffgemische, C9-C15 Aliphaten, Arbeitsplatzgrenzwert 600 mg/m³ Begrenzung und Überwachung der Exposition
Begrenzung und Überwachung der Exposition am Arbeitsplatz:
Keine besonderen Maßnahmen erforderlich.
Persönliche Schutzausrüstung
Atemschutz:
Bei Überschreitung des Arbeitsplatzgrenzwertes Atemschutzmaske Filter A2anlegen.
Handschutz:
Schutzhandschuhe mit Durchdringungszeit >= 8 Stunden aus NBR (0,35 mm) oder FKM(0,4 mm) Augenschutz:
Körperschutz:
Allgemeine Schutz- und Hygienemaßnahmen:
Bei der Arbeit nicht essen, trinken und rauchen. Vor Pausen und Arbeitsende Hände waschen.
9. Physikalische und chemische Eigenschaften
Allgemeine Angaben
Aussehen
Aggregatzustand:
Wichtige Angaben zum Gesundheits- und Umweltschutz sowie zur Sicherheit
Sicherheitsrelevante Basisdaten
Gefrierpunkt (°C):
Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 (REACH)
Art. 2280, INSEKT-EX
Siedepunkt / Siedebereich (°C):
Flammpunkt (°C):
Dampfdruck (hPa):
Dichte (g/cm³):
Wasserlöslichkeit:
Fettlöslichkeit:
Viskosität, dynamisch (mPas):
10. Stabilität und Reaktivität
Zu vermeidende Bedingungen:
Bei sachgerechter Lagerung und Handhabung nicht zu erwarten.
Zu vermeidende Stoffe:
Gefährliche Zersetzungsprodukte:
Brandfall: Bildung von Kohlenoxiden möglich.
11. Toxikologische Angaben
Toxikologische Prüfungen:
Reizung und Ätzwirkung
Primäre Reizwirkung an der Haut:
Reizung der Augen:
Reizung der Atemwege:
Bei bestimmungsgemäßem Gebrauch nicht zu erwarten.
Sensibilisierung:
CMR-Wirkungen (krebserzeugende, erbgutverändernde und fortpflanzungsgefährdende Wirkung):
Vom Produkt sind keine CMR-Eigenschaften bekannt.
Erfahrungen aus der Praxis:
Aus dem Anwenderkreis sind keine nachteiligen Auswirkungen bekannt geworden.
Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 (REACH)
Art. 2280, INSEKT-EX
12. Umweltbezogene Angaben
Ökotoxizität
Verhalten in Kläranlagen:
Darf nicht ins Abwasser, Grundwasser oder offene Gewässer gelangen.
Mobilität
Bekannte oder erwartete Verteilung auf Umweltkompartimente:
Persistenz und Abbaubarkeit
Biologischer Abbau:
Produkt ist potentiell biologisch abbaubar.
Andere schädliche Wirkungen:
Produkt enthält organ.-gebundenes Halogen. Es kann zum AOX beitragen.
Weitere ökologische Hinweise:
Wassergefährdungsklasse: WGK 1 ( Selbsteinstufung gemäß VwVwS ) 13. Hinweise zur Entsorgung
Entsorgung Produkt:
Unter Beachtung der örtlichen, behördlichen Vorschriften beseitigen.
Vorschlagsliste für Abfallschlüssel/Abfallbezeichnungen gemäß EAKV:
Entsorgung Verpackung:
Verpackung nach Restentleerung der Wertstoffsammlung zuführen.
14. Angaben zum Transport
Landtransport (ADR/RID)
Bemerkung:
Kein Gefahrgut im Sinne dieser Transportvorschriften.
Seeschiffstransport (IMDG)
Bemerkung:
Kein Gefahrgut im Sinne dieser Transportvorschriften.
Lufttransport (ICAO-TI / IATA-DGR)
Bemerkung:
Kein Gefahrgut im Sinne dieser Transportvorschriften.
Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 (REACH)
Art. 2280, INSEKT-EX
15. Rechtsvorschriften
EU-Vorschriften
Kennzeichnung gemäß 67/548/EWG oder 1999/45/EG
Gefahrensymbole und Gefahrenbezeichnungen:
Xn - Gesundheitsschädlich, N - Umweltgefährlich Gefahrbestimmende Komponenten:
Permethrin, Tetramethrin, Piperonylbutoxid, Kohlenwasserstoffgemisch R-Sätze:
R43 Sensibilisierung durch Hautkontakt möglich.
R50 Sehr giftig für Wasserorganismen.
R53 Kann in Gewässern längerfristig schädliche Wirkungen haben.
R65 Gesundheitsschädlich: Kann beim Verschlucken Lungenschäden verursachen.
R66 Wiederholter Kontakt kann zu spröder und rissiger Haut führen.
S-Sätze:
S2 Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.
S13 Von Nahrungsmitteln, Getränken und Futtermitteln fernhalten.
S36/37 Bei der Arbeit geeignete Schutzhandschuhe und Schutzkleidung tragen.
S60 Dieses Produkt und sein Behälter sind als gefährlicher Abfall zu entsorgen.
S61 Freisetzung in die Umwelt vermeiden. Besondere Anweisungen einholen/Sicherheitsdatenblatt zu Rate ziehen.
S62 Bei Verschlucken kein Erbrechen herbeiführen. Sofort ärztlichen Rat einholen und Verpackung oder diesesEtikett vorzeigen.
Besondere Kennzeichnung bestimmter Zubereitungen:
Biocide sicher verwenden. Vor Gebrauch stets Kennzeichnung und Produktinformation lesen.
Nationale Vorschriften
Wassergefährdungsklasse: WGK 1 ( Selbsteinstufung gemäß VwVwS ) 16. Sonstige Angaben
Wortlaut der R- und H-Sätze (Nummer und Volltext):
R20/22 Gesundheitsschädlich beim Einatmen und Verschlucken.
R36 Reizt die Augen.
R43 Sensibilisierung durch Hautkontakt möglich.
R50 Sehr giftig für Wasserorganismen.
R51 Giftig für Wasserorganismen.
R53 Kann in Gewässern längerfristig schädliche Wirkungen haben.
R65 Gesundheitsschädlich: kann beim Verschlucken Lungenschäden verursachen.
R66 Wiederholter Kontakt kann zu spröder oder rissiger Haut führen.
Datenquellen:
Die Angaben in diesem Sicherheitsdatenblatt entsprechen nach bestem Wissen unseren Erkenntnissen beiDrucklegung. Die Informationen sollen Ihnen Anhaltspunkte für den sicheren Umgang mit dem in diesemSicherheitsdatenblatt genannten Produkt bei Lagerung, Verarbeitung, Transport und Entsorgung geben.

Source: http://www.hwr-select.de/download/de_sdb/2280_sdb.pdf

rd-pharma.mc

PROSOFT® extrait sec hydroalcoolique de millepertuis 300 mg Médicament à base de plante pour le traitement à court terme des symptômes dépressifs légers. Hypersensibilité au millepertuis ou à l’un des excipients contenu dans ®, comprimé enrobé  2. COMPOSITION QUALITATIVE ET QUANTITATIVEMillepertuis ( Hypericum perforatum L.) (extrait sec de sommité fleurie

Microsoft word - crps

Patient Information Leaflet Complex Regional Pain Syndrome (CRPS) Reflex Sympathetic Dystrophy (RSD) What is CRPS? CRPS is a poorly understood condition. It occurs most commonly following injury or surgery, although it can also occur following heart attacks, strokes or infections. It usually affects the hands or feet although it can also affect the ankles, knees or should

Copyright © 2010-2014 Pdf Physician Treatment