New drugstore cialis australia online tablets-au.com with a lot of generic and brand drugs with cheap price and fast delivery.

2013 medikamentenliste

Medikamenten – Box für Sportboote
Stand 2013
Nr. (Wirkstoff, Generic, Original mit ®) leicht bis mittel
1-4 x 1-2 Tab B 1-3 T 10 Tab
Schmerz stark
Prellung/Zerrung/
4 Diclofenac Tab 50 mg (oder Gel) 1-3 x 1-2 Tab B 1-3 Gelenkschmerz
Lippenherpes
bakterielle Infek-
6 Azithromycin 250 Kps(Zithromax®) 2x1 Kapsel Infektion tion (möglichst
ärztl. Anleitung)
gegen Fieber
Fieber/Kopfschmerz
wie lfd. Nr. 1 Medikamente nur symptomorientiert, nicht generell! Erkältung eitigre Infektion
nur Reizhusten3
Bronchitis nur eitrige Form
Asthmaanfall,
2 Sprühstöße B 2-3 T 1 Spray
Asthma schwerer Anfall
leichte Reaktion
starke Reaktion
Allergie/Insekten-
bis 6x täglich B 1-3 T 20g Tube
stich/Sonnenbrand
Wunddesinfektion 15 Octenidin Lsg. (Octenisept®)
Wundversorgung
Zuschnitt auf B 1-3 T 5 St
Verbrennung
Verletzung an
20 min warm spülen, mechanisch reinigen Korallen
(Bürste), evtl. verd. Essig, Octenidin Lsg. Hautpilz
Unruhe, Angst,
Beruhigen Krampfanfall
Angina pectoris
1-2 Kps im Anfall B 1-3 T 10 Kps
Herzschwäche mit 20 Furosemid Tab 40mg (entwässert!)8 2 (-4) Tab
Herz und schwerer Atemnot
Kreislauf7 Herzinfarkt
Kreislaufschock9
Nase (Ohr) zum Abschwellen 22 Oxymetazolinlsg. Spray, Tropfen 2-4x tgl
Augen10 Reizerscheinungen 23 Eindosis-Ophtiolen Tetryzolin
Übelkeit/Völlegefühl 24 Metoclopramid (MCP®)Tab 10 mg 3 x 1 tgl.
Gastritis und
25 Magn.hydroxid/Algeldrat, Progastrit® Sodbrennen
Magen Durchfall
und Darm “ falls >3x in 8 Std 28 Loperamid akut oder „lingual“12 bis 4x2 /Tag
Verstopfung
Kolik Niere, Galle
Seekrank- Vorbeugung
30 Ingwer-Kps, Zintona®. 2 Kps ½ Std. vor Ablegen. B 1-3 Behandlung
Flüssigkeit: nur kleine Schlucke! Evtl. Nr.27 Abkürzungen: Tab = Tabletten; Tr = Tropfen; Kps = Kapseln; Amp = Ampulle; Lsg = Lösung; Btl = Beutel; St = Stück. B. Anmerkungen
nicht von Verantwortungs-trägern benutzt werden - das heißt an Bord nicht vom Skipper und vom 1 Neben den genannten gibt es gleichwertige Rudergänger. Unschädlich sind Akupressurbän- Medikamente, über welche der Hausarzt Aus- der, weitgehend auch Ingwer-Präparate (Zintona®) kunft geben kann. Verschreibungspflichtig sind die
Nummern 3, 4, 6, 7, 8, 9, 10, 12, 13, 18, 19, 20,
21, 24, 26. Für Opiate (Morphin) und andere
Betäubungsmittel gelten die
2 Gegen Chlamydien, Leptospiren, Ricckettsien, Borrelien, Legionella, Neisserien und Vibrio cholerae ausreichend sensitiv (F. Holst 2012). 3 Husten ist ein notwendiger Reflex, kann aber als reiner Reiz-Husten quälend sein: Dann ist Hustenstillung angezeigt. Wegen des fehlenden Nachweises ihrer Wirksamkeit auf See entfallen die „schleimlösenden Mittel“. 4 Nach Anweisung des angerufenen Arztes Adre- nalin evtl. auch als Injektion. Weniger proble-matisch in der Handhabung ist die Inhalation von 10 bis 12 Hub eines geeigneten Präparates wie Infectokrupp Inhal Lösung® (siehe im Buch „Gesund an Bord“). 5 Sonnenschutz nicht vergessen! Bei starker Ein- wirkung oder „Risiko-Haut“: Lichtschutzfaktor über LF 30 notwendig. 6 Wundversorgung: Die Wundheilung ist an Bord oft gestört (‚sekundär‘): Interaktive Wundaufla-gen vom Hydrokolloidtyp sind teurer, aber op-timal (siehe Erste Hilfe bei Verletzungen, NNKA 3/2009). 7 Die Einleitung einer Neubehandlung von Blut- hochdruck ist an Bord medizinisch nicht sinn- voll. Bei krisenhaften Blutdruckanstiegen ist unter ärztlicher Beratung ein Versuch mit Nr. 18 bis Nr. 21 möglich. Vorsicht: Abrupte Blutdruck-senkung ist gefährlich! Bei sogenannter „Kreis-laufschwäche“ mit niedrigem Blutdruck (ohne Kreislaufschock) sind die früher häufig verwen-deten „Kreislauftropfen“ (z. B. Effortil®) in ihrer Wirkung fraglich. Ihre Anwendung führt eher richtigen Maßnahmen wie Salz- und Flüssig-keitszufuhr und Hochlagerung der Beine. 8 Bei Herzschwäche (Herzinsuffizienz) entfallen Digitalisglykoside (z.B. Digoxin) für die Bord-apotheke, da sie in der Kardiologie nicht mehr als Primärtherapie eingesetzt werden. 9 Beim Volumenmangelschock (Flüssigkeitsver- luste) sollte man bei Übung in intravenösen In-fusionen eine Basiselektrolytlösung infundieren (siehe Zusatzausstattung der Medikamenten-Box). 10 Bei Langtörns (B3) wird Pilocarpin einprozentig zur Senkung des Augendrucks empfohlen (auch Nr. 20 und Nr. 21 sind wirksam). 11 Rezept einer Minerallösung, der WHO-Empfeh-
lung angenähert: In 1 Liter Wasser 2 Esslöffel
Zucker (30 g), ½ Teelöffel Salz (3 g), evtl. ½
Backpulver. Dazu 2 Tassen Frucht-saft. 1-2 Liter
pro Stunde trinken.
12 Niemals bei blutigem Durchfall – dann immer 13 Wegen der vielen „Glaubensfragen“ wird auf die Fachbücher und die ausführliche Darstellung in NNKA 4/2002 verwiesen. Viele Mittel, auch das verbesserte Scopolaminpflaster, dürfen in USA

Source: http://www.frank-praetorius.gmxhome.de/download/2013%20Medikamentenliste.pdf

Microsoft word - north colon halflytely prep 2009.doc

ENDOSCOPIC SURGICAL CENTRE OF MARYLAND - NORTH, LLC 15005 Shady Grove Road, Suite 300 Rockville, MD 20850 INSTRUCTIONS Phone: (301) 762-1280 Fax: (301) 762-5678 Colonoscopy/Polypectomy (HalfLytely) If you have any questions, please call us between 8:00 a.m. and 3:00 p.m. Your procedure is scheduled for ___________________________. Please be here at _____________. Due to cancel

Treatment of medication overuse headache guideline of the efns headache panel

European Journal of Neurology 2011, 18: 1115–1121E F N S G U I D E L I N E S / C M E A R T I C L ETreatment of medication overuse headache – guideline of theEFNS headache panelS. Eversa and R. JensenbaDepartment of Neurology, University of Mu¨nster, Mu¨nster, Germany; and bDanish Headache Center, Department of Neurology, GlostrupHospital, University of Copenhagen, Copenhagen, DenmarkBack

Copyright © 2010-2014 Pdf Physician Treatment