New shop cialis australia online tablets-au.com with a lot of generic and brand medications with mean price and fast delivery.

Microsoft word - myokard-aufklärung-1.doc

Nuklearmedizin Westend – Dr. med. R. Jochens – Dr. med. B. Kettner – PD Dr. med. W.S. Richter
Spandauer Damm 130 / Haus 9 – 14050 Berlin – Telefon 030/ 3069940

Myokardszintigraphie

Liebe Patientin, lieber Patient!
Ihre behandelnde Ärztin / Ihr behandelnder Arzt hält es auf Grund der bisherigen Untersuchungs-
ergebnisse für not wendig, eine weiterführende nuklearmedizinische Herzuntersuchung
(Myokardszintigraphie) bei Ihnen durchführen zu lassen. Die Myokardszintigraphie ist eine
zuverlässige Methode, Durchblutungsstörungen des Herzens nachzu weisen oder auszu-
schließen. Bei der Myokardszintigraphie wird die Durchblutung des Herzens in 2 Situationen
gemessen: bei körperlicher Belastung und in Ruhe. Die Myokardszintigraphie besteht daher aus 2
Teilen, die üblicher weise an 2 unterschiedlichen (aufeinanderfolgenden) Tagen durchgeführt
w erden (der Belastungs-Teil und der Ruhe-Teil). Jeder Teil dauert et wa 3 Stunden.
Welche Vorber eitungen sind erforderlich?
Bitte kommen Sie nüchtern zu uns (Ausnahme für Diabetiker, die auf ein kleines Frühstück nicht
verzichten können). Bitte trinken Sie morgens keinesfalls koffeinhaltige Getränke (Kaffee, Tee,
Kakao) und nehmen Sie keine Schokolade, gewichtreduzierende Medikamente, Schmerz-mittel
oder Fettreiches zu sich. Auch sollten Sie vor der Untersuchung nicht rauchen!
Bitte bringen Sie eine Aufstellung Ihrer derzeit verordneten Medikamente in Form einer
Medikamentenliste mit. Bitte bringen Sie an beiden Tagen ein möglichst fettreiches Frühstück mit:
0,5 l Milch, Trinkjoghurt oder Wasser und z.B. ein Käse- oder Wurstbrötchen. Das fettreiche
Frühstück führt zu einer besseren Bildqualität.

Belastungs-Teil (Tag 1):
An diesem Tag erfolgt eine körperliche Belastung auf einem Fahrradergometer ( wie beim
Belastungs-EKG). Sollte die Belastung auf einem Fahrrad nicht möglich sein, werden wir
alternativ eine Belastung mit einem Medikament durchführen. Bitte setzen Sie Betablocker,
Nitro-Präparate und Calciumantagonisten so wie Viagra (Sildenafil, Revatio)
mindestens 24 Stunden vor der Fahrradbelastung ab
. Auf keinen Fal dürfen
Nitropräparate wie Nitrospray, ISDN, ISMN oder Molsidomin eingenommen werden. Ggf.
Rücksprache mit Ihrem behandelnden Arzt oder mit uns. Bitte bringen Sie bequeme Kleidung,
möglichst Sporthose und Sportschuhe mit. Vor der Fahrradbelastung wird eine Kanüle in eine
Armvene gelegt, durch die bei Belastungsende eine sch wach radioaktive Substanz injiziert wird.
Die Substanz lagert sich im Herzen ein und erlaubt die Messung der Durchblutung bei Belastung.
Im Zeitraum z wischen Fahrradbelastung und Kameraaufnahme sollten Sie ein Frühstück zu sich
nehmen (dadurch verbessert sich die Bildqualität bei der Kameraaufnahme). Die technische
Assistentin wird Ihnen weitere Hinweise über das Verhalten nach der Belastung geben.
Die Messung der Durchblutung erfolgt berührungsfrei mit der Gammakamera. Diese Kamera-
aufnahme beginnt et wa 45 Minuten nach der Fahrradbelastung. Dabei müssen sie die Arme über
den Kopf halten.
Ruhe-Teil (Tag 2):
Bitte nehmen Sie an diese m Tag ihre gesamten Medikamente wie ge wohnt ein.
Sie
erhalten wiederum eine Injektion einer sch wach radioaktiven Substanz in eine Armvene – diesmal
allerdings in Ruhe. Die Kameraaufnahme erfolgt 45 min später wie oben beschrieben. Auch an
Tag 2 sollten Sie z wischen Injektion und Kameraaufnahme ein Frühstück zu sich nehmen.
Welche Risiken bestehen?
Das Risiko von sch wer wiegenden Nebenwirkungen (Herzrhythmusstörungen, Herzstillstand,
Blutdruckabfall) beträgt 1: 10 000 bei der fahrradergometrischen und/oder medikamentösen
Belastung. Die Strahlenbelastung bei der Untersuchung ist durch die von uns ver wendeten
kurzlebigen Radionuklide nicht hoch und deutlich niedriger als z. B. eine CT-Untersuchung des
Bauches. Nebenwirkungen durch die Spritze, wie Überempfindlichkeitsreaktionen, Blutdruckabfall
oder allergische Reaktionen sind extrem selten.
Seite 1 von 2
IAa Leitlinien zur Durchführung der Myokardperfusionsszintigraphie der Europäischen Gesellschaft für Nuklearmedizin
(EJNM Vol. 32, No. 7, Juli 2005)


Nuklearmedizin Westend – Dr. med. R. Jochens – Dr. med. B. Kettner – PD Dr. med. W.S. Richter
Spandauer Damm 130 / Haus 9 – 14050 Berlin – Telefon 030/ 3069940

Patientenfragebogen für die Myokardszintigraphie
Name:________________________ Vorname:___________________Geschlecht:_____ Geb.Datum:_________________ Alter:________________ Größe:__________________cm Gewicht:
Ausgeübter Beruf: _______________________________________
1) Aktuelle Beschwerden (z.B. Brustschmerz in Ruhe/Belastung,Luftknappheit,etc)
2) z.Zt. eingenom m ene Medikamente (Liste genügt, wir machen eine Kopie)
3) Risikofaktoren (Zutreffendes bitte ankreuzen)
Nikotin

4) Ist ein Asthma bronchiale bei Ihnen bekannt?

ja O / nein O
5) Ist ein abgelaufener Herzinfarkt bei Ihnen bekannt?

ja O / nein O
wenn ja, in welchem Gebiet (z.B. Vorder wand)_______________________
6) Wurde in der letzten Zeit (6 Monate) eine Herzkatheterunter suchung
durchgeführt?

ja O / nein O wann:_____________________ w elcher Befund:______________________
7) Wurde in der letzten Zeit ein Belastungs-EKG bei Ihnen durchgeführt?

ja O / nein O
w ann:______________ Wattzahl/ Stufe:____________
gab es bei dieser Belastung irgend welche Auffälligkeiten/ Besch werden?
8) Treiben Sie regel mäßig Sport?

ja O / nein O
Berlin, den_______________________ Unterschrift:____________________________
Seite 2 von 2
IAa Leitlinien zur Durchführung der Myokardperfusionsszintigraphie der Europäischen Gesellschaft für Nuklearmedizin
(EJNM Vol. 32, No. 7, Juli 2005)

Source: http://www.daruvar.de/wp-content/uploads/2013/02/myokard.pdf

93171 418.432

The current issue and full text archive of this journal is available atFlexible Learning Centre, University of South Australia,International Graduate School of Business, University of South Australia,AbstractPurpose – The purpose of this research is to focus on how students from different cultural andlinguistic backgrounds encounter online learning environments, and to assess the extent to

Chapter15notes complete

Signaling Systems Cells Often Communicate Using Extracellular __________________ These Can be Produced by a Cell and Bind to a Receptor on the Same Cell (a: _________ signaling) Be Produced by a Cell and Bind to Another Cell Nearby (b: ___________________ ) Or Hormones Produced by Cells that Travel Around the Body in the Bloodstream Before Binding to Target Cells (c: ______

Copyright © 2010-2014 Pdf Physician Treatment